suchen

Die Tradition der vier Elemente hat die Zeit überdauert und wird immer noch in vielen Ländern verwendet.

 

Ein der beliebtesten Hochzeitstraditionen der Welt ist die der vier Elemente. Auch wenn sie Ihren Ursprung in Großbritannien hat, ist sie für viele Hochzeitspaare wichtig, vor allem in Europa und Amerika. Die Braut soll dabei 4 Dinge an ihrem Hochzeitstag tragen: etwas Neues, etwas Altes, etwas Geliehenes und etwas Blaues. Aber kennt Ihr auch die Bedeutung dieser Tradition?

Etwas Altes: etwas Altes zu tragen symbolisiert Dein vergangenes Leben, das Leben vor der Heirat

.

 

Etwas Neues: Die Bedeutung von etwas Neuem ist natürlich der neue Lebensabschnitt, den Du mit Deinem Partner beginnst.

 

Etwas Geliehenes: Hier wird gesagt, dass das Tragen von einem geliehenen Objekt dem Brautpaar Glück bringt.

 

Etwas Blaues: Etwas Blaues zu tragen bedeutet Treue und Reinheit, und auch wenn es nicht immer einfach ist, etwas Blaues in Deinen Braut-Look einzubauen, kannst Du immer etwas Diskretes auswählen wie z.B. eine blaue Blume im Brautstrauß oder im Haarschmuck, die Unterwäsche, … es gibt viele Möglichkeiten.


 
 
 
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + 3 =

 Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbedingungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden